Archiv der Kategorie: Filme

Einhand Eierhalter “mano”

Wie löff­le / esse ich mit einer Hand ein Früh­stücks­ei?

Die­se Fra­ge wur­de uns des öfte­ren gestellt.
Gemüt­lich mit der Fami­lie am Sonn­tags-Früh­stücks­tisch sit­zen, aus­gie­big früh­stü­cken oder brun­chen. Ein Früh­stücks­ei gehört da ein­fach dazu und es ist ein Stück Lebens­qua­li­tät, dies allei­ne und ohne Hil­fe zu bewerk­stel­li­gen.

Wer es mal ver­sucht hat, mit einer Hand ein Früh­stücks­ei kom­plett aus­zu­löf­feln, der hat sicher­lich schnell gemerkt, wie schwie­rig ‚ja unmög­lich das mit einer Hand zu machen ist. Das Ei dreht sich im Eier­be­cher oder man hebt es mit­samt dem Inhalt aus dem Eier­be­cher hin­aus.

Nach lan­gem Tüf­teln und Über­le­gen haben wir den Ein­hand Eier­hal­ter „mano“ ent­wi­ckelt.
Er ist ein­fach zu bedie­nen und passt auf die gän­gi­gen Eier­grö­ßen. Sie brau­chen kei­nen spe­zi­el­len Eier­be­cher dazu, ein han­dels­üb­li­cher etwas nied­ri­ger Eier­be­cher eig­net sich dafür am bes­ten.
Sie legen den Eier­hal­ter „mano“ ein­fach auf das gekoch­te Ei in Ihren sowie­so schon vor­han­de­nen Eier­be­cher. Das konisch gestal­te­te Loch umschließt das Ei und fixiert es. Durch das Gewicht des Eier­hal­ters rutscht das Ei nicht weg, es dreht sich nicht und man kann es auch nicht mehr mit dem Löf­fel anhe­ben. Jetzt kön­nen Sie mit einer Hand ein Ei essen, ganz ohne frem­de Hil­fe.
Damit sie sehen, wie ein­fach das Prin­zip ist, haben wie einen klei­nen Film erstellt und zei­gen, wie leicht Sie das Früh­stücks­ei mit einer Hand aus­löf­feln kön­nen.

Der Ein­hand Eier­hal­ter „mano“ ist aus Edel­stahl und kann in der Spül­ma­schi­ne gewa­schen wer­den.
Durch sein fla­ches Pro­fil ist er gut und platz­spa­rend in der Besteck­schub­la­de zu ver­stau­en.

Nagel

Lie­be Frau G., den Nagel in ein Holz ein­schla­gen, mit einer Hand, ist auf jeden Fall mög­lich. Damit wir nicht nur dar­über schrei­ben, zei­gen wir Ihnen 2 Mög­lich­kei­ten wie die­se Auf­ga­be zu erle­di­gen ist.

Die ers­te Mög­lich­keit ist ein Schaum­stoff­stück, in das ein Schnitt mit der Sche­re gemacht wur­de, so wie im Bild gezeigt. Nun kann das Schaum­stoff­stück auf das Brett gelegt und der Nagel in den Schlitz gesteckt wer­den. Mit dem Ham­mer den Nagel leicht in das Holz trei­ben bis er steckt. Das Schaum­stoff­stück wird seit­lich abge­zo­gen und der Nagel kann jetzt mit dem Ham­mer fer­tig ver­senkt wer­den.

Die zwei­te Mög­lich­keit zei­gen wir Ihnen in einem kur­zen Film.

 

Mit dem “floctopus” die Hand waschen

floc­to­pus” hat an den Sei­ten etwas dicker abge­näh­te “Flü­gel”. Die­se ver­wen­den Sie, um die Zwi­schen­räu­me zwi­schen den Fin­gern zu rei­ni­gen, außer­dem.…
Ach, was schrei­be ich da, sehen Sie doch lie­ber die Anwen­dung direkt im Film.

Irgend­wann, je nach Ihren Wün­schen wird es Zeit, dass “floc­to­pus” mal selbst gewa­schen wird. “floc­to­pus” ver­trägt das Pro­gramm Koch­wä­sche!
Bei nor­ma­ler Ver­schmut­zung reicht sicher­lich eine 60° Wäsche. Jetzt zei­gen wir Ihnen noch schnell wie Sie den Wasch­be­zug mit einer Hand ab bekom­men.

Für schnel­le Leser, direkt zu den Fak­ten und Zah­len.

Und für alle die sich schon ent­schie­den haben, geht es hier zum Shop. Warenkorb

floctopus” Waschbezug abziehen

Sie wer­den stau­nen wie ein­fach der Wasch­be­zug vom Trä­ger gelöst ist und das mit einer Hand — sehen Sie selbst.

Sicher haben Sie schon über­legt war­um nur der Name “floc­to­pus”.
Zu der Zeit als wir “floc­to­pus” ent­wi­ckelt haben, gab es ein berühm­tes Eis­bä­ren­ba­by im Zoo mit Namen Flo­cke, der sah so flau­schig aus. Uns fiel noch der Okto­pus ein, der sich mit sei­nen Saug­näp­fen über­all fest­hal­ten kann. Ja und schon war “floc­to­pus” ent­stan­den. Super weich und extrem bieg­bar und kann auf glat­ten Flä­chen über­all ver­wen­det wer­den.

Für schnel­le Leser, direkt zu den Fak­ten und Zah­len.

Und für alle die sich schon ent­schie­den haben, geht es hier zum Shop. Warenkorb

floctopus” Waschbezug aufziehen

In nur 58 Sekun­den tre­ten wir den Beweis an, dass Sie unse­ren
“floc­to­pus” mit einer Hand ganz selbst­stän­dig bezie­hen kön­nen.

Selbst­stän­dig­keit heißt eben auch, sich ohne frem­de Hil­fe und vor allem gründ­lich und sau­ber die Hand rei­ni­gen zu kön­nen.
Wie Sie den “floc­to­pus” benüt­zen zei­gen wir Ihnen in einem wei­te­ren kur­zen Film.

Für schnel­le Leser, direkt zu den Fak­ten und Zah­len.

Und für alle die sich schon ent­schie­den haben, geht es hier zum Shop. Warenkorb

Das Stiftfeld des Schneidebrettes “igel”

In die­sem kur­zen Film zei­gen wir Ihnen wie leicht Sie eine Salat­gur­ke schä­len und natür­lich auch schnei­den kön­nen.

Hof­fent­lich kön­nen wir Sie ein wenig neu­gie­rig machen! Wenn ja, schau­en Sie wie wir den Stift­block des “igel” gestal­tet haben.
Sor­gen Sie sich nicht wenn Ihr “igel” Schnitt­mar­ken bekommt. Das ist nor­mal und macht nichts aus. Das Kunst­stoff­ma­te­ri­al des “igel” ist so her­ge­stellt, dass es die Mes­ser­schnei­den schützt.

Für schnel­le Leser, direkt zu den Fak­ten und Zah­len.

Und für alle die sich schon ent­schie­den haben, geht es hier zum Shop. Warenkorb

Schneidebrett “igel” und die Anschlagleisten

Anschlag­leis­ten — kei­ne Sor­ge, das ist etwas ganz fried­li­ches. Um Ihnen das zu zei­gen, haben wir ein Toast­brot als Bei­spiel zube­rei­tet.

Die Grö­ße des “igel” ist mit sei­nen 26cm x 39cm so bemes­sen, dass Sie zube­rei­te­te Spei­sen zum Bei­spiel von der Küche zum Ess­platz tra­gen kön­nen.
Das Schneid­brett „igel“ kön­nen Sie sowohl für den links­hän­di­gen als auch für den rechts­hän­di­gen Gebrauch nut­zen. Die außer­mit­ti­ge Posi­ti­on des Stift­fel­des schafft genü­gend Platz für die Abla­ge von bereits geschnit­te­nen Lebens­mit­teln.

Für schnel­le Leser, direkt zu den Fak­ten und Zah­len.

Und für alle die sich schon ent­schie­den haben, geht es hier zum Shop. Warenkorb

Der Stiftblock des Schneidebrettes “igel”

Den Stift­block des “igel” haben wir so gestal­tet, dass er auf Umschlag befes­tigt wer­den kann. Somit kön­nen ver­schie­de­ne Lebens­mit­tel bes­ser gehal­ten wer­den.
Im Film haben wir das mit einer Zwie­bel für Sie demons­triert.

Übri­gens, alle Metall­tei­le des Schnei­de­bret­tes “igel” sind aus Edel­stahl. Somit kön­nen Sie alle Tei­le des “igel” waschen ohne Angst haben zu müs­sen, dass etwas ros­tet.
Beim Essen gibt es aber auch etwas zum Strei­chen und genau dafür haben wir unse­re Anschlag­leis­ten gedacht.

Für schnel­le Leser, direkt zu den Fak­ten und Zah­len.

Und für alle die sich schon ent­schie­den haben, geht es hier zum Shop. Warenkorb th