Schlagwort-Archive: Urlaub

Urlaubsplanung

Nicht von unge­fähr habe ich das Bild vom Frank­fur­ter Flug­ha­fen als Bei­trags­bild gewählt, gleich mehr dazu. Die Urlaubs­pla­nung noch weit vor dem Urlaub ist doch fast genau­so schön, wie der Urlaub selbst.

Flugreise

www.frankfurt-airport.com/besondere Bedürf­nis­se

Die Über­le­gun­gen wo geht es hin, wie wol­len wir das Urlaubs­ziel errei­chen, wel­ches Wet­ter haben wir am Urlaubs­ort zu erwar­ten, was wol­len wir besich­ti­gen und so wei­ter und so fort machen Freu­de und sind für die Urlaubs­vor­be­rei­tung sehr wich­tig.
Ein Urlaubs­ort kann mit den ver­schie­dens­ten Trans­port­mög­lich­kei­ten erreicht wer­den, manch­mal ist es eben auch das Flug­zeug. Ist eine Flug­rei­se mit einer Mobi­li­täts­ein­schrän­kung oder nach Schlag­an­fall mög­lich? Bei die­ser Fra­ge­stel­lung bin ich über eini­ge medi­zi­ni­sche Sei­ten, aber auch auf die Web­sei­te des Frank­fur­ter Flug­ha­fens auf­merk­sam gewor­den. Dort wer­den auf sehr schön gestal­te­ten Sei­ten vie­le Infor­ma­tio­nen zum The­ma “Flie­gen mit beson­de­ren Bedürf­nis­sen” ange­bo­ten. Zur medi­zi­ni­schen Vor­be­rei­tung lässt sich nur der Besuch des
Arz­tes drin­gend emp­feh­len, dies sichert Ihren unbe­schwer­ten Urlaub.

Infos auf Flughafen Frankfurt

  • Anrei­se
    • Bus
    • Bahn
    • Auto
    • Taxi
  • Check-In
    • Bar­rie­re­frei­er Check-In
    • Betreu­ungs­ser­vice
  • Hilfs­mit­tel
    • medi­zi­ni­sche Hilfs­mit­tel
    • Begleit­hun­de
    • Roll­stuhl
  • Fra­Ca­res
    • Betreu­ungs­ser­vice
  • Medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung
    • Apo­the­ken
    • Air­port Kli­nik

Ihr Arzt kennt Sie und Ihre Krank­heits­ge­schich­te, so kann er Ihnen die bes­ten Tipps und Emp­feh­lun­gen zur Rei­se geben. Den­ken Sie dar­an, dass auch am Urlaubs­ort eine ange­mes­se­ne medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung gege­ben sein muss. Wenn Sie die­se Aspek­te der Rei­se bedacht haben, die not­wen­di­gen medi­zi­ni­schen Maß­nah­men getrof­fen haben, kann es ja eigent­lich los­ge­hen.
Doch halt, wo kann ich am Flug­platz par­ken und wie kom­me ich zum Gate, was muss ich mit mei­nem Begleit­hund tun? Sie sehen, es gibt noch Fra­gen. Genau hier habe ich die Sei­te des Flug­ha­fens Frank­furt sehr infor­ma­tiv emp­fun­den. Die­se Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auch immer mit Tele­fon­num­mern oder Kon­takt­adres­sen. Der Ser­vice wird abge­run­det durch Down­load­an­ge­bo­te von Park­platz­plä­nen, Preis­lis­ten und vie­lem mehr.

Herbstwanderung

Wir haben unse­ren letz­ten Urlaubs­tag zu einer nebe­li­gen Herbst­wan­de­rung genutzt.

Wendelstein 1838m

Wiki­pe­dia schreibt: “Der Wen­del­stein ist ein 1838 m hoher Berg der Baye­ri­schen Alpen. Er gehört zum Mangfall­ge­bir­ge, dem öst­li­chen Teil der Baye­ri­schen Vor­al­pen. Er ist höchs­ter Gip­fel des Wen­del­stein­mas­sivs. Wegen sei­ner expo­nier­ten Lage bie­tet er eine sehr gute Aus­sicht ins Baye­ri­sche Alpen­vor­land und ist umge­kehrt im wei­ten Umkreis zu erken­nen. Er liegt zwi­schen den Tälern von Leit­zach und Inn und ist mit der Wen­del­stein-Seil­bahn und der Wen­del­stein-Zahn­rad­bahn erschlos­sen. An sei­nen nörd­li­chen Aus­läu­fern ent­springt der Jen­bach, der auf sei­nem Weg zur Mangfall zur Kal­ten wird.
Tal­or­te sind unter ande­rem Bay­risch­zell, Bran­nen­burg (Zahn­rad­bahn) und Oster­ho­fen (Seil­bahn).”
https://de.wikipedia.org/wiki/Wendelstein_(Berg)

Der Okto­ber ist der klas­si­sche Wan­der­mo­nat, aus die­sem Grun­de möch­ten wir Ihnen unse­re letz­te Wan­de­rung als Tou­ren­idee zur Hand geben. Wir hat­ten uns für eine Wan­de­rung in ein viel besuch­tes Gebiet ent­schlos­sen. Da die Feri­en schon zu Ende waren hat­ten wir den Berg zwar auch nicht ganz allei­ne für uns, aber es waren nicht zuvie­le Wan­de­rer unter­wegs. Unser Wan­der­ziel war der Wen­del­stein. Für uns ist die Anrei­se natür­lich nicht all­zu weit. Nach knapp 45 Minu­ten sind wir am Start­punkt unse­rer Tour ange­langt, dem Park­platz der Wen­del­stein­bahn in Oster­ho­fen. Wir haben unser Auto dort für eine Tages­ge­bühr von 3€ abge­stellt und haben uns dann zu Fuß auf den Weg gemacht. Vor uns lagen laut Weg­wei­ser 3 3/4 Stun­den und cir­ka 1000 Höhen­me­ter ein­fa­che Wan­de­rung auf gut aus­ge­bau­ten Berg­we­gen. Den Rück­weg haben wir uns leicht gemacht und sind mit der Seil­bahn in 7 Minu­ten zurück in das Tal gefah­ren. Damit nicht nur geschrie­be­nes Wort zu sehen ist, haben wir unse­re Fotos mit Unter­ti­teln ver­se­hen und zei­gen Ihnen die Wan­de­rung in Bil­dern.

Start und Ziel­punkt der Wan­de­rung

Freizeit

In unse­ren klei­nen The­men­rei­gen “Stress und Zeit” gehö­ren auch die Begrif­fe Urlaub und Frei­zeit.
Seit gerau­mer Zeit pla­nen wir unse­re Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten nach unse­ren Hob­bys, Foto­gra­fie­ren und Tier­be­ob­ach­tun­gen. Dies macht eine pla­ne­ri­sche Vor­ar­beit not­wen­dig.

Info

Geoportale der Länder

Geoportal Deutschland

Geoportal Österreich

Geoportal Schweiz

Sicher haben auch Sie schon ein Urlaubs- oder Frei­zeit­ziel mit Goog­le Earth erkun­det oder sich mit Land­kar­ten und Rei­se­füh­rern mit ihrem Rei­se­ziel ver­traut gemacht. Genau so machen auch wir das. Seit kur­zem haben wir aber noch einen wei­te­ren sehr inter­es­san­ten Dienst gefun­den, das Geo­por­tal Bay­ern mit sei­nem Bay­er­n­at­las.

Bei der Recher­che über ein Vogel­schutz­ge­biet lan­de­te ich über Umwe­ge beim Geo­por­tal Bay­ern. Ger­ne stel­le ich Ihnen die­ses Geo­por­tal vor und zei­ge, wel­che Daten dar­aus abge­fragt wer­den kön­nen. Aber was ist denn nun eigent­lich die­ses Geo­por­tal?
Das Geo­por­tal schreibt hier­zu: Die Geo­da­ten­in­fra­struk­tur Deutsch­land (GDI-DE) ist ein Vor­ha­ben von Bund, Län­dern und Kom­mu­nen. In der GDI-DE wer­den raum­be­zo­ge­ne Daten (Geo­da­ten) ver­netzt über das Inter­net zur Ver­fü­gung gestellt. Das Geo­por­tal ist der Ein­stieg in die GDI-DE, um Geo­da­ten von Bund, Län­dern und Kom­mu­nen zu suchen, zu fin­den und zu nut­zen. [1]
Wei­ter­hin liest man des öfte­ren den Begriff “INSPI­RE”, dar­über erklärt das Geo­por­tal Deutsch­land: Auch inter­na­tio­nal ver­netzt die GDI-DE Geo­da­ten. Sie ist Teil der euro­päi­schen Geo­da­ten­in­fra­struk­tur, die über die EU-Richt­li­nie INSPI­RE umge­setzt wird. Hier enga­gie­ren sich 31 Staa­ten. Über offe­ne Stan­dards wer­den die Geo­da­ten aller Mit­glied­staa­ten zugäng­lich. In die­ser Gemein­schaft pro­fi­tiert jeder von jedem. Euro­pas Wis­sen wächst. [1]
Ich gebe zu, das klingt alles extrem tech­nisch und wenig ein­la­dend. Wenn man aber mal in das Kar­ten­ma­te­ri­al hin­ein­schaut, kann man ganz inter­es­san­te Din­ge fin­den. Den Begriff INSPI­RE begeg­net man dann auch wie­der in den Kar­ten­ab­fra­gen. Dort signa­li­siert er, dass die Wer­te für eine gemein­sa­me Geo­da­ten­in­fra­struk­tur in Euro­pa bereit­ge­stellt sind.
Nun genug fak­ti­sches und tech­ni­sches, schau­en wir mal auf ein paar Bei­spie­le und sehen den Bay­er­n­at­las in Akti­on.

Sie möch­ten ger­ne wis­sen, wo um den Chiem­see Schlös­ser zu fin­den sind, die Sie mit dem Fahr­rad errei­chen kön­nen. Dann schau­en Sie hier. Auch kön­nen Sie fra­gen, wo lie­gen um Ingol­stadt soge­nann­te FFH Gebie­te (Fau­naF­lora­Ha­bi­tat). Sehen Sie es sich an. Sie wol­len sich über Bau­denk­mä­ler in Augs­burg erkun­di­gen, dann neh­men Sie die­se Kar­te. Die Lawi­nen­ge­fähr­dung der Regi­on um die Alp­spit­ze bei Gar­misch möch­ten Sie in Erfah­rung brin­gen, sehen Sie es sich in der Kar­te genau an.
Sie sehen, die Infor­ma­tio­nen, die Sie erhal­ten kön­nen sind viel­fäl­tig. Die Bedie­nung des Por­ta­les ist nach einer kur­zen Ein­ar­bei­tungs­pha­se durch­aus über­schau­bar. Auch unse­re Län­der­nach­barn Öster­reich und Schweiz haben sol­che Por­ta­le und stel­len die­se zur Ver­wen­dung in das Inter­net.

[1] http://www.geoportal.de/DE/GDI-DE/gdi-de_artikel.html?lang=de