Schlagwort-Archive: kroatien

Bajadere, kroatische Pralinen

Baja­de­re wer­den nicht geba­cken, son­dern nur eini­ge Tage an der Luft, an einem küh­len Ort, getrock­net. Ohne backen, ohne hei­ße Ble­che — wir fan­den, so kann man auch sehr fei­nes Kon­fekt für die Weih­nachts­zeit her­stel­len.

Die Zutaten für die Bajadere

bajadere

400 gr Zucker
100 ml war­mes Was­ser

300 gr gemah­le­ne Wal­nüs­se
200 gr But­ter
200 gr gemah­le­ne But­ter­kek­se

50 ml Rum
1 El Kakao

1 Becher Scho­ko­g­la­sur

So machen Sie die Bajadere:

bajadere_1

bajadere_2


Lösen Sie den Zucker im war­men Was­ser auf.

Zer­mah­len Sie die Wal­nüs­se und die But­ter­kek­se. Geben Sie die­se Zuta­ten und die But­ter in eine Schüs­sel und über­gie­ßen Sie das Gan­ze mit dem Zucker­was­ser.

Kne­ten Sie die­se Zuta­ten zu einem Teig.

Tei­len Sie den Teig in zwei gleich gro­ße Hälf­ten. In eine Hälf­te mischen Sie den Rum und den Kakao und strei­chen die Mas­se auf ein hal­bes, mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech. Die ande­re hel­le Hälf­te des Tei­ges strei­chen Sie auf die dunk­le Mas­se, die schon im Back­blech ver­teilt ist.

Zum Schluß bestrei­chen Sie den Teig mit Scho­ko­g­la­sur.

Die Mas­se las­sen Sie nun eini­ge Tage trock­nen und schnei­den sie dann in Pra­li­nen­stü­cke.

Woher kennen wir Bajadere?

bajadere_3


Die lie­be Mari­ja hat uns die­ses Rezept aus ihrer kroa­ti­schen Hei­mat ver­ra­ten, herz­li­chen Dank dafür — wir wis­sen es zu schät­zen.